Religionsunterricht, Religionspädagogik

Religiöse Orientierung gewinnen : Auseinandersetzung mit der Denkschrift

Peter Schreiner

„Religiöse Orientierung gewinnen. Evangelischer Religionsunterricht als Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule”, so lautet der Titel der im November 2014 veröffentlichten Denkschrift der EKD. Pluralitätsfähigkeit als Bildungsziel wird in dem Text in den Mittelpunkt des evangelischen Religionsunterrichts gestellt. Die Denkschrift hält an den bereits in früheren Schriften vorgezeichneten Grundlinien fest, den Religionsunterricht im Horizont der schulischen Bildungsaufgaben zu verstehen und als einen konfessionell-kooperativen, dialogisch ausgerichteten Unterricht zu fördern. Es wird begründet, wie die dialogische Ausrichtung im Blick auf andere Religionen und Weltanschauungen wahrgenommen und theologisch verantwortet werden kann.

Das Comenius-Institut hat nun seit 25. März in Kooperation mit Pädagogisch-Theologischen Instituten der Landeskirchen die Möglichkeit geschaffen, sich dialogisch und kommunikativ mit dem Text der Denkschrift auseinanderzusetzen. Mit freundlicher Genehmigung des Gütersloher Verlagshaus gelangt man jetzt unter www.ru-denkschrift.de auf eine Seite der Internetplattform rpi-virtuell, die den Text mit Kommentar- und Diskussionsfunktion anbietet. Unterstützende Materialien wie Videoclips zu Themen und Herausforderungen der Denkschrift finden sich ebenfalls. Weitere Infos über Lohrer@comenius.de oder schreiner@comenius.de

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum