Evangelische Bildungsverantwortung in Europa

CoGREE verstärkt die Zusammenarbeit

Peter Schreiner

Auf eine engere Zusammenarbeit haben sich die Mitgliedsorganisationen der Koordinierungsgruppe für Bildung und Religion in Europa (CoGREE) bei ihrem Treffen Anfang 2007 verständigt. Die sechs beteiligten Organisationen, deren gemeinsames Interesse in einem pluralitätsfähigen Religionsunterricht in den Ländern Europas liegt, haben sich auf Statuten verständigt. Darin wird das Recht des Kindes auf Religion und religiöse Erziehung ebenso betont wie die Übereinstimmung religionspädagogischer Ansätze mit der Europäischen Menschenrechtskonvention. CoGREE versteht sich nicht als eigenständige Organisation, sondern will dazu beitragen, dass eine „Stimme der Religionspädagogik“ insbesondere gegenüber den europäischen Institutionen entstehen kann. Vertreter/-innen der Mitgliedsorganisationen kommen zweimal jährlich zur steering group zusammen, ein Sekretär sowie ein für drei Jahre berufener Moderator sind für die Umsetzung der beschlossenen Aktivitäten zuständig. Neuer Sekretär von CoGREE ist der Niederländer Swier Frouws; mit dem Amt des Moderators wurde Peter Schreiner beauftragt. 

Bei dem Treffen wurde auch eine Erklärung zu „Bildung und Religion im europäischen Kontext“ verabschiedet. Zum Verhältnis von Pädagogik und Religion wird darin erklärt: „Ein Verständnis von Bildung, das religiöse Deutungen von menschlichen und spirituellen Erfahrungen nicht einbezieht, ist unvollständig. Konzepte und Überlegungen zur Entwicklung des Erziehungs- und Bildungswesens in Europa müssen die religiöse Erziehung berücksichtigen. Dies setzt den Dialog mit den Religionsgemeinschaften in dieser Frage voraus.“ 

Zum Religionsunterrichtes wird hervorgehoben: „Religionsunterricht als ordentliches Schulfach – es besteht in den meisten Staaten Europas – ist auch ein Bestandteil der Erziehung zum Staatsbürger. Erziehung zu Toleranz und Frieden ist auf religiöse Erziehung angewiesen.“ Die vollständigen Texte sind bei Peter Schreiner erhältlich.

Peter Schreiner (schreiner@comenius.de)

Fach- und Arbeitsstellen des Comenius Instituts

© Comenius-Institut 2004-2019

Sitemap |
  • Datenschutz
  • Impressum